Predigtgottesdienste

Gottesdienste

Predigtgottesdienste finden jeden Sonntag und zu kirchlichen Feiertagen in der reformierten Kirche statt.

Die Kirchengemeinde feiert den Gottesdienst in reformierter Tradition. Dabei zeichnet sich der Gottesdienst durch folgende Kennzeichen aus:

  • kurze Liturgie (einfache Gottesdienstform)
  • Der Schwerpunkt liegt auf der Predigt
  • alttestamentliche Lesungstexte und die Psalmen als liturgisches Element werden betont aufgenommen.

Gemeinsame Gottesdienste

Die Belastung der kirchlichen Mitarbeiter/Innen nimmt stetig zu, auch weil die Personaldecke der Evangelischen Kirche im Rheinland dünner wird. Wir haben uns gefragt, was wir tun können, wie wir unsere Gesamtverantwortung für die Evangelische Kirche in Radevormwald wahrnehmen können.

Wir haben deshalb in beiden Presbyterien zur Entlastung mehr gemeinsame Sonntagsgottesdienste anzubieten.

Wir und die lutherische Gemeinde lassen jeweils einmal im Monat nach einem festgelegten Plan die eigene Kirche geschlossen und laden in die jeweils andere Kirche zum gemeinsamen Gottesdienst ein. Jede Gemeinde feiert ihren Gottesdienst nach der gewohnten Art und Weise, also jeweils eigener Liturgie mit eigenem Pfarrer.

Durch die vorgeschlagene Änderung werden die Pfarrer, die Pfarrerin beider Gemeinden entlastet, die Küsterin und Küster und die Kirchenmusikerin und Kirchenmusiker ebenso.

An zweiten Feiertagen (Ostermontag, Pfingstmontag, 2. Weihnachtstag) sowie am Reformationstag werden Gottesdienste wie bisher gemeinsam mit der lutherischen Gemeinde gefeiert.

Um zum Gottesdienst zu gelangen, haben Sie die Möglichkeit, den sogenannten „Gottesdienst-Bus“ zu benutzen, der Sie auf Wunsch auch zurückfährt.

Der Gottesdienstbus

vom Bürgerbus-Verein Radevormwald erfreut sich in letzter Zeit starker Beliebtheit. Wer als neuer Gast mitfahren will, möge sich vorher beim Vorsitzenden Uwe Orzeske unter 8322 telefonisch bis Samstag anmelden, damit die Abfahrtzeit und der -ort vereinbart werden können. Nach Schluss der Gottesdienste werden Sie wieder zurück gefahren. Da gelegentlich in einer Kirche später als 11 Uhr Schluss des Gottesdienstes ist, richten Sie sich bitte darauf ein, dass andere Fahrgäste etwas warten müssen. Der Fahrpreis beträgt je Fahrt 1,80 Euro, bei einer Vierer-Karte 1,70 Euro. Schwerbehinderte mit amtlichem Ausweis und gültiger Marke sowie Inhaber vom VRS-Ticket werden kostenlos befördert.

Fahrplan des Gottesdienst-Bus

 

 

Festgottesdienst mit Pfarrer Dr. Dieter Jeschke anlässlich 450 Jahre Emder Synode

So, 24.10.2021 17 Uhr
Ort
Evangelisch-Reformierte Kirche am Markt in Radevormwald
Markt/ Ecke Oststraße
42477 Radevormwald
Rollstuhlgeeignet
Barrierefreiheit: Barrierefreier Eingang über Oststraße
Bild des Veranstaltungsortes
Reformierte Kirche am Markt
Beschreibung
Die presbyterial-synodale Grundordnung wurde auf der Emder Synode in eine bleibende Form gebracht, die später auch von der Ev. Kirche im Rheinland übernommen wurde.
Art der Veranstaltung
Gottesdienste
Ansprechpartner
Pfr. Dr. Dieter Jeschke pfarramt@rade-reformiert.de
Pfarrer der Evanglisch-reformierten Kirchengemeinde in Radevormwald
02195/ 1044
Weitere Informationen
Vom 4.-13.Oktober 1571 trafen sich in Emden Delegierte aus Reformierten Flüchtlingsgemeinden. Die presbyterial-synodale Grundordnung wurde dort in eine bleibende Form gebracht, die später auch von der Ev. Kirche im Rheinland übernommen wurde. Die zentrale Überzeugung der neuen Ordnung steht im berühmten 1.Artikel der Emder Synode: „Keine Gemeinde soll über andere Gemeinden, kein Pastor über andere Pastoren, kein Ältester („Presbyter“) über andere Älteste den Vorrang oder die Herrschaft beanspruchen….“ Das ist eine Überzeugung, die reformierte Kirchenordnungen und reformiertes Gemeindeleben bleibend prägen sollte. Dieses Ereignis und seine Beschlüsse gilt es gemeinsam zu feiern.
  • Wolfgang Schneidewind, Gisela Busch

Ähnliche Artikel

Evangelische Kirche im Rheinland

Verhaltensregeln vor dem Gottesdienst, in der Kirche und nach dem Gottesdienst

weiterlesen